Und wieder Der Untergang

Joachim Fest, Bernd Eichinger, Der Untergang

Der Tod von Bruno Ganz hat mich ganz schön geschockt. Nein, damit hatte ich nicht gerechnet. Künstler, die dir – wie auch immer –  etwas bedeutet haben, die dich selbst gar nicht kennen, die dennoch  wichtig für dich sind – sind dann plötzlich nicht mehr da. Jeder hat seine eigene Form der Trauer, mancher kehrt sie nach innen, mancher ist laut und öffentlich.

„Und wieder Der Untergang“ weiterlesen

Hinter den Nazi-Kulissen

Guido Knopp, Geheimnisse des „Dritten Reichs“

Mit Nazis lassen sich ganze Sommerlöcher verfüllen. Nazis machen Quote in Text und Bild. Recht offensiv wirbt deshalb auch der Titel Geheimnisse des „Dritten Reichs“ für die aufklärende Lektüre. Man hätte ihn auch anders wählen können – denn natürlich werden hier keine großen Geheimnisse gelüftet. Ich halte das Buch dennoch für lesenswert.

„Hinter den Nazi-Kulissen“ weiterlesen

Eine besondere Freundschaft

Robert Harris, München

Robert Harris hat ein Muster: er nimmt sich historische Ereignisse vor und baut eine eigene Handlung ein. Das ist an sich noch kein Kunstgriff, aber deshalb interessant, da Harris hochspannend und klug schreiben kann, Bücher ohne Längen fabriziert und vor allem: neue Perspektiven schafft. Vaterland war (und ist) ungeschlagen, dann Pompeji, jetzt München.

„Eine besondere Freundschaft“ weiterlesen